Adventskalender aus Papier basteln: Coverfoto mit 3 Boxen in grau und den Zahlen 10, 24 und 15

Adventskalender aus Papier basteln – kostenlose Vorlage mit wunderschönen geometrischen Formen

Es ist mal wieder so weit, wie jedes Jahr. Der Dezember naht und du hast schon wieder keine Idee welchen Adventskalender du dieses Jahr für dein Kind oder Partner:in basteln sollst. Dein Kind wird langsam größer und alles mit Weihnachtsmännern oder Elfen ist nicht mehr cool genug. Und alles in grün rot und weiß kannst du auch nicht mehr sehen. Dann ist es Zeit für ein kleiner DIY: einen Adventskalender aus Papier basteln. Der Adventskalender ist nicht nur designtechnisch äußerst schön anzusehen und einfach zu basteln. Du bekommst auch noch alle Vorlagen dazu von mir kostenlos in diesem Blog-Artikel.

Benötigte Materialien:

  • Vorlagen auf DIN A4 in Farbe ausgedruckt (bitte darauf achten dass du sie beide auf 100% ausdruckst)
  • Schere oder Bastel-Skalpell
  • Klebestift oder Flüssigkleber der das Papier nicht wellt
  • Falzbein
  • Metall-Lineal
  • Fotokarton deiner Wahl (sollte zwischen 130 – max. 300 Gramm pro Quadratmeter haben) in einer passenden Farbe deiner Wahl, ich habe grau genommen, muss für 24 Boxen reichen die in etwa auf DIN A4 Größe passen
  • evtl. Wäscheklammern oder andere kleine Papierklammern

Adventskalender aus Papier basteln, so gehts:

Schritt 1: Vorlagen Ausdrucken

In diesem Abschnitt findest du sowohl die Vorlage für die Box als auch die einzelnen Zahlen. Beide druckst du auf deinem Drucker in Farbe aus. Bitte beachte, dass der Druck nicht verkleinert oder vergrößert ausgedruckt werden sollte, sondern in 100%. Die Ausdrucke brauchst du nur einmal. Wenn du es ausgedruckt hast legst du das Blatt mit den Nummern erst einmal zu Seite. Jetzt nimmst die Vorlage für die Box, hier siehst du, dass du sowohl pinke als auch grüne Linien hast. Die grünen Linien werden geschnitten, die pinken Linien gefaltet. Das ist wichtig für den nächsten Schritt.

Schritt 2: Vorlage für die Box übertragen

Sobald du die Vorlage für die Box ausgeschnitten hast, nimmst du dein bunte Papier bzw. deinen Fotokarton. Du legst die ausgeschnittene Vorlage auf den Fotokarton und zeichnest alle grünen Linien (das sind deine Schnittlinien) sauber nach. Hast du Fotokarton in der Größe DIN A4, passt pro Blatt nur eine Vorlage drauf. Also brauchst du 24 DIN A4 Blätter für deinen Adventskalender. Nutzt du einen Fotokarton Bogen in DIN A2, bekommst du 8 Vorlagen auf eine Seite und brauchst dementsprechend nur 3 Bögen. Die roten Linien fürs Falten brauchst du nicht aufzuzeichnen.

Schritt 3: Boxen ausschneiden

Wenn du alle 24 Boxe sauber aufgezeichnet hast, geht es ganz einfach ans ausschneiden. Dafür kannst du ein Bastelskalpell für besonders saubere Schnitte benutzen. Oder wenn du etwas ungeduldiger wie ich bist, dann nimmst du einfach eine scharfe Schere. Puh, nachdem du jetzt alle 24 Boxen ausgeschnitten hast, gönnst du dir am besten erst einmal einen Kaffee oder Tee. Zum verschnaufen.

Schritt 4: Boxen falten und kleben

Weiter gehts. Jetzt brauchst du das Metall-Lineal und das Falzbein. Wieder nimmst du deine ausgedruckte Vorlage auf Papier. Diese legst du jetzt an den Kanten bündig auf die erste ausgeschnittene Vorlage. An den pinken Linien fängst du nun an diese Schritt für Schritt mit dem Metall-Linieal zu falten. Wenn du alle Falten drin hast, solltest du diese nochmal mit dem Falzbein glatt streichen. Das machst du nun mit allen 24 Boxen. Ist übrigens Abends sehr meditativ!

Bist du mit allen 24 Boxen durch, legst du Kleber und Klammern bereit. Wie hier auf dem Foto zu sehen nimmst du diese kleine Lasche mit dem Knick und bestreichst sie mit einem gut haftenden Kleber. Nun faltest du diese Lasche so nach Innen, dass sie in die Kerbe des nächsten Dreiecks passt. Danach bringst du die Klemme an, damit die Box sich nicht wieder löst. Als nächstes faltest du den unteren Boden mit der Lasche und steckst ihn in den Schlitz. Jetzt kannst du die Box zum Trocknen in die Ecke legen. Auch das machst du wieder mit allen 24 Boxen je nach Kleber musst du ihn 1 Stunde oder über Nacht trocknen lassen.

Schritt 5: Nummern ausschneiden und drauf kleben

Wenn die Box trocken ist, steckst du den Deckel der Box in die Lasche und schon ist die Box fertig. Als Nächstes nimmst du dir wieder das Blatt mit den Nummern und schneidest auch diese alle sauber aus. Bestreiche sie mit einem Kleber der Papier nicht wellt ein, und klebe sie alle jeweils auf den oberen Deckel. Fertig ist die erste Box deines Adventskalender! Das ganze wiederholst du für die restlichen 23 Boxen und nachdem du sie hast trocknen lassen bist du fertig.

Das Wichtigste überhaupt wenn du einen Adventskalender aus Papier bastelst:

Jetzt kommt natürlich noch der wichtigste Teil: die Füllung! Du solltest genügend Platz für große, kleine und die ganz großen Kinder haben. Ich fülle meine immer mit Süßigkeiten oder kleinen Kosmetikproben wenn ich es für eine Freundin mache. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Eins noch, was ganz wichtig ist: wenn du etwas stabileren Karton nehme wie ich z.B. 300g, dann hält der Kalender bei ordentlichem Umgang mehrere Jahre. Wenn dir die Zahlen nicht mehr gefallen, kannst du nach einiger Zeit einfach andere drauf kleben.

Ich habe in meinem Beispiel grauen Fotokarton genommen, weil ich den Kalender für einen Erwachsenen gemacht habe. Aber es sind natürlich auch viele andere Farben möglich, je nachdem welche Wirkung du haben möchtest. Für kleinere Kinder eignet sich wahrscheinlich lila, grün, rosa und blau eher, da es damit etwas jünger wirkt. Jugendliche und Erwachsene mögen wahrscheinlich eher beige, weiß oder grau. Am besten nimmst du eine neutrale Farbe oder eine der Farben, die ich in den Nummern verwendet habe. Das funktioniert am einfachsten.

Ich hoffe die Anleitung wie auch die Vorlage gefallen dir und du hast viel Spaß bei Adventskalender aus Papier basteln!

Dein Love for Design Studio,

Jenny

P.S.: Wenn du noch mehr Anleitung magst oder einiges über Design erfahren magst, stöbere doch mal durch meinen Blog! Einblick in meine Arbeit oder Inspration bekommst du auf meinem Instagram Profil oder meinen Pinterest Account.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen